05. / 15. Juli '22

internationales

Kammermusikfestival

auf den UNESCO-Burgen von Bellinzona

DE

Die deutsche Fassung steht Ihnen nur im Computer zur Verfügung.

 

→ Italienische Fassung (Smartphone)

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

ANDREA MALVANO  Musikwissenschaftler, Essayist und Pianist

Malvano.jpg

Andrea Malvano ist ausserordentlicher Professor an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Turin, wo er Musikgeschichte, Musikdramaturgie und Didaktik der Musikgeschichte unterrichtet.    Er leitet den Studiengang CAM (Film, darstellende Kunst, Musik und Medien). Nach seinem Diplom als Pianist und einem Abschluss in moderner Literatur erwarb er einen Master in Lyon und promovierte an den Universitäten Turin und Mailand. Autor von Monografien über Debussy (Verlage Edt, Albisani), Schumann (Edt) und das historische Archiv des Radioorchesters der RAI (Rai Eri), ausserdem veröffentlichte er Essays in internationalen Verlagen und Zeitschriften („Cahiers Debussy“, „Revue Musicale OICRM“, „De Musica Disserenda“, „Studi Verdiani“, Routledge, Brepols). Er arbeitet u.a. mit der Opéra National de Paris, der Mailänder Scala, dem Teatro Regio in Turin, dem Teatro Massimo Bellini in Catania und dem Teatro Lirico in Cagliari zusammen. Von 2012 bis 2016 koordinierte er ein Forschungsprojekt des FIRB (Fonds für Investitionen in die Grundlagenforschung) über das historische Archiv des Orchestra RAI. Seit 2020 koordiniert er eine Lokaleinheit eines PRIN-Projekts (Forschungsprojekt von nationalem Interesse) über die Herausbildung des Musikpublikums im 20. Jahrhundert. Er ist künstlerischer Leiter des Vereins De Sono.