25 giugno / 12 luglio '19

festival internazionale

di musica da camera

ai castelli UNESCO di Bellinzona

I contenuti di questa pagina sono visibili sulla versione per desktop.

 

→ Contenuti per smartphone.

 

Grazie della vostra attenzione.

ROBERTO AROSIO  pianista

Nach dem Diplom-Abschluss mit der höchsten Auszeichnung am Konservatorium Giuseppe Verdi von Mailand, bildet sich Roberto Arosio weiter mit Eugenio Bagnoli bei der Stiftung Cini in Venedig. Er hat zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, darunter den ersten Preis am Kammermusik-Wettbewerb Franco Gulli des Vereins Europa Musica von Rom, den ersten Preis am Trapani-Wettbewerb, zusammen mit dem Pressepreis für die beste Aufführung der „Romantischen Sonate“, den Preis Tina Moroni am Wettbewerb Vittorio Gui von Florenz, den zweiten Preis am Wettbewerb UFAM von Paris, den zweiten Preis am Wettbewerb Trio von Trient und den Preis C.A.I. als bestes europäisches Duo.

Als Solist gibt Robert Arosio sein Debüt 1990 im Saal Verdi von Mailand mit dem Symphonischen Orchester der RAI unter der Leitung von Vladimir Delman. Seither ist er als Solist und Kammermusiker in Italien, Deutschland, in der Schweiz, in Spanien, Polen, Portugal, Korea, Japan, Südamerika, Mexiko, in den USA, in Kanada und Ägypten aufgetreten, zusammen mit Musikern wie Bruno Giuranna, Mario Ancillotti, Roger Bobo, Joseph Alessi, Martin Hacklemann, Allen Vizzuti, Philip Smith, Alain Trudel und Velvet M. Brown. Als effektives Mitglied des Jugendorchesters der Europäischen Union hat Roberto Arosio im Gasteig von München, im Royal Albert Hall von London, im Concertgebouw von Amsterdam und im Theater Colon von Buenos Aires gespielt, unter der Leitung von Carlo Maria Giulini, Georges Prêtre, Mstislav Rostropovich, Leonard Slatkin, Gustav Kuhn, Vladimir Ashkenazy und Bernard Haitink. Als Begleitpianist hat er mit der Trompeten-Akademie von Bremen zusammengearbeitet; zurzeit arbeitet er mit der Akademie Chigiana von Siena zusammen.

Roberto Arosio hat diverse Einspielungen gemacht für die Zeitschrift Amadeus, für Ediclass und Cristal, sowie für die Radios RAI (Rom), RSI (Lugano), DRS (Zürich), Radio France (Montpellier), RNE (Madrid), DeutschlandRadio (Berlin) und BBC (London).

Roberto Arosio ist begleitender Pianist von Bruno Giuranna und Korrepetitor des Römer Orchesters Santa Cecilia.

© by montebello-festival.ch