25. Juni / 12. Juli '19

internationales

Kammermusikfestival

auf den UNESCO-Burgen von Bellinzona

Die deutsche Fassung steht Ihnen nur im Computer zur Verfügung.

 

→ Italienische Fassung (Smartphone)

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

JUNGE TALENTE  FÖRDERUNG

Das montebellofestival setzt sich schon seit seiner ersten Ausgabe für aufstrebende junge Talente ein, indem es sie Seite an Seite mit international anerkannten Interpreten präsentiert: ein Generationenmix, der, so hoffen wir, ihrer Karriere auch dank der Verbindung mit dem Prestige und der Bekanntheit des UNESCO-Welterbes, in dessen Mauern das Festival stattfindet, zuträglich ist.

Zu den Gästen der vergangenen Festivals zählten etwa die Pianisten Francesco Piemontesi und Denis Kozhukhin, die Violinisten Jonian Ilias Kadesha, Cecilia Ziano, Laura Marzadori, Laura Zarina, Liya Petrova und Elena Graf, der Bratschist Daniel Palmizio, die Cellisten Nadège Rochat, Mi Zhou, Lionel Cottet, Emanuel Graf und Kenji Nakagi, der Kon­t­ra­bas­sist Wies de Boevé, das Tecchler Trio, das Trio Rafale, das Medea Trio, das Quatuor Galatea und das Gémeaux Quartett. Daneben Musiker/innen und Formationen wie die Pianisten Anne Queffélec, Cédric Pescia, Gilles Vonsattel, Finghin Collins und Roberto Arosio, der Geiger Pierre Amoyal und seine Camerata de Lausanne, die Cellistin Maria Kliegel, der Sopran Caroline Melzer, die Streichquartette Sine Nomine und Carmina, sowie selbstverständlich die Mitglieder unseres künstlerischen Komitees: der Bratschist Bruno Giuranna, das Quatuor Terpsycordes und der Pianist Roberto Prosseda.

© by montebello-festival.ch