25. Juni / 12. Juli '19

internationales

Kammermusikfestival

auf den UNESCO-Burgen von Bellinzona

Die deutsche Fassung steht Ihnen nur im Computer zur Verfügung.

 

→ Italienische Fassung (Smartphone)

 

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.

ERICA PICCOTTI  Cellistin

Geboren 1999 in Rom, erlangte sie im Alter von 14 Jahren am Römer Konservatorium Santa Cecilia ihr Diplom als Cellistin, mit Bestnoten, Auszeichnung und ehrenvoller Erwähnung. Sie setzte ihre Studien bei Antonio Meneses an der Hochschule der Künste in Bern, an der Accademia W. Stauffer in Cremona, an der Accademia Chigiana in Siena und bei F. Helmerson an der Kronberg Academy fort, wo sie einen Master of Music erlangte und derzeit den Studiengang Academy Professional Studies absolviert. Sie gewann viele Male den ersten Preis an nationalen und internationalen Wettbewerben, u.a. beim „Premio Nazionale delle Arti“, bei „Jugend musiziert“ in Nürnberg und an der „NYIAA Competition“, was ihr einen Auftritt in der New Yorker Carnegie Hall einbrachte, sowie an der „International Cello Competition Antonio Janigro for young cellists“, während sie am Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach den zweiten Platz erreichte. Sie erhielt auch zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den „Landgraf-von-Hessen-Preis“ der Kronberg Academy, den Preis der „Banca Monte dei Paschi di Siena“ der Accademia Chigiana und den „Premio Rotary Cremona“ der Accademia W. Stauffer und Stipendien u.a. des Vereins für Musik De Sono und der Mailänder Filarmonica della Scala. Seit 2017 wird sie von der Associazione Culturale Musica con le Ali unterstützt. Rege Konzerttätigkeit in Italien und im Ausland, als Solistin und in Kammermusikformationen, an wichtigen Festivals wie “Verbier Festival Academy”, "Chamber Music Connects the World" in Kronberg, "La Musica Festival" in Sarasota, "Ciao Festival" in Chengdu, “Festival de Cordas e Piano” in Belo Horizonte, Festival “Les Nuits du Château de la Moutte” in Saint-Tropez, "Festival Violoncellistico Internazionale Alfredo Piatti" in Bergamo, “Chigiana International Festival“ in Siena, “Janigro Festival” in Poreč, “Rome Chamber Music Festival” und “Festival dei Due Mondi” in Spoleto. Sie ist u.a. mit folgenden Musikern aufgetreten: Salvatore Accardo, Julius Berger, Mario Brunello, Bruno Canino, Augustin Dumay, Gidon Kremer, Bruno Giuranna, Itamar Golan, Louis Lortie, Andrea Lucchesini, Robert McDuffie, Antonio Meneses, Danilo Rossi, Miguel da Silva, Massimo Quarta, Sir András Schiff, Christian Tetzlaff. Im April 2018 erschien bei Warner Classics ihre erste CD, im Duo mit dem Pianisten Itamar Golan. 2013 verlieh ihr der Staatspräsident Giorgio Napolitano die Ehrenauszeichnung „Alfiere della Repubblica“ für ihre so jung erreichten aussergewöhnlichen musikalischen Resultate.
Sie spielt auf einem Cello von Ruggeri (Cremona, 1692), das ihr von der Mailänder Fondazione Micheli zur Verfügung gestellt wird.

© by montebello-festival.ch